Skip to main content

Mein 5.1 AV Receiver und ich

Ein schönes Highend 5.1 Heimkinosystem alleine sorgt nicht für den erwünschten Klang. Auch der AV Receiver 5.1zugehörige AV Receiver 5.1 oder 7.1 können noch zu gut sein. Erst das Zusammenspiel von Hardware und optimaler Raumakustik sorgen für wahres Heimkinofeeling.

In der Praxis lässt sich die perfekte Raumakustik leider nicht immer realisieren. Fehlender Platz, der vor dem Kauf vom AV Receiver 5.1 nicht bedacht wurde, ist der Grund, da hilft auch kein Slimline AV Receiver.

Wie Sie trotz allen Widrigkeiten das bestmögliche aus Ihrer Heimkinoanlage herauskitzeln können, wollen wir Ihnen in unserem Ratgeber kurz und knackig erzählen.

Wie Sie die Aufstellung gestalten sollten

Vermutlich haben Sie in Ihrer Wohnung schon zig Möbel stehen und sich nun überlegt, dass sich ein Heimkinosystem ganz gut machen würde. Optisch ansprechend, kräftiger Sound – was sollte da schiefgehen? Alles.

Damit der Ton auch gleichmäßig bei Ihnen ankommt, müssen Sie dafür Sorge tragen, dass die Lautsprecheraufstellung dies ermöglicht. Versuchen Sie die Lautpsrecher symmetrisch zu positionieren.

Dein AV Receiver im 5.1 Format sollte mittig vom Fernseher stehen. Die Symmetrie sorgt dafür, dass weder rechts noch links zu viel Sound ausgestoßen wird. Dadurch bleibt Stereo auch Stereo und wird zu keinem Mischmasch. Ihr AV Receiver 5.1 kann dementsprechend seine Stärken beweisen.

Haben Sie die passende Position gefunden, sollten Ihre front Lautsprecher einen gleichmäßigen Abstand zum Fernseher haben. Es kommt nicht auf den Millimeter an. Dennoch schadet die Hilfe von einem Zollstock nicht. Das Ergebnis kann nur besser werden. Dennoch sollten Sie natürlich die Lautsprecher einmessen.

Zollstock AV Receiver 5.1Als Faustregel können Sie sich merken: Ein Fünftel der Raumbreite wäre theoretisch der perfekte Abstand zum Fernseher. Um Reflexionen entgegenzuwirken, ist ein gewisser Mindestabstand daher empfohlen. Manch ein AV Receiver 5.1 kann eingestellt werden, um kleine Nachteile auszugleichen. Verlassen sollten Sie sich darauf jedoch nicht.

Die richtige Sitzposition auswählen

Sie merken, mit Heimkino kaufen, AV Receiver 5.1 anschließen und zurücklehnen ist es nicht getan. Bis Sie alle Einstellungen vorgenommen haben, vergehen in der Regel ein paar Stunden.
Ähnlich verhält sich das auch mit der Sitzposition.

Was vielleicht albern klingt, ist eine Wissenschaft für sich. Haben Sie die Frontlautsprecher positioniert, strahlt der Schall in eine bestimmte Richtung. Zudem möchten Sie auch in den Genuss von Surroundsound kommen. Unsinnig wäre daher, die Sitzposition dem Zufall zu überlassen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die Position finden, die Ihren AV Receiver 5.1 strahlen lassen. Im wahrsten Sinne des Wortes. Fangen wir an.

Wohnen Sie nicht alleine und haben keine Lust steif auf einer Position liegen zu bleiben, muss ein so genannter Referenzplatz herhalten. Für alle erdenklichen Positionen können Sie das System nicht ausrichten. Dennoch kann ein Referenzplatz helfen, für alle das Beste herauszuholen.

Ihre Wohnungseinrichtung sollte die Installation von Lautsprechern hinter Ihnen ermöglichen. Ohne Lautsprecher von vorne und hinten, kommt kein Surroundsound  vom AV Receiver 5.1 bei Ihnen an. Die Sitzposition, die wir empfehlen, befindet sich daher ca. in der Mitte. Genügend Abstand nach hinten und vorne, bietet die Basis für den Klang.

Soundkanäle Einstellen

Bei einem AV Receiver 5.1 sind die Soundkanäle nicht maßgeblich entscheidend, wie bei einem 6.1 oder 7.1 System. Dennoch kann die richtige Position dazu beitragen, ein angenehmeres Klangbild zu bekommen.

Ausgehend von der Sitzposition, sollten die AV Receiver 5.1 Boxen seitlich hinter Ihnen positioniert werden. Eine Faustformel, wie bei den Frontlausprechern können wir Ihnen leider nicht an die Hand geben.

SOFA AV Receiver 5.1Versuchen Sie einen gewissen Abstand einzuhalten. Wenn Sie Musik laufen lassen und die Boxen dabei verschieben, werden Sie, ausgehend vom Referenzplatz, die beste Soundposition finden.

Sind Sie bereits ausgelastet, überhaupt einen Platz für die Lautsprecher Ihres AV Receivers im 5.1 Format zu finden, dann atmen Sie tief durch. Die Position vom Subwoofer ist nahezu unwichtig. Tiefe Töne können wir Menschen nicht gut orten.

Wandhalterungen und die optimale Höhe

Welche Wandhalterung Sie kaufen sollten und in welcher Höhe Sie diese montieren können, können wir Ihnen nicht sagen. Abhängig davon, welche Boxen beziehungsweise Heimkinosystem Sie haben, finden Sie die Angaben vom jeweiligen Hersteller direkt auf der Anleitung. Herstellerangaben sind natürlich perfekt.

Als Richtwert für ein Heimkino mit AV Receiver und 5.1 können Sie1,40 bis 2,10m nehmen. Die Spanne ist zwar relativ groß, aber dient auch nur der Orientierung. Um auf der sicheren Seite zu sein, können Sie zwei Freunde fragen, ob sie Ihnen behilflich sein könnten. Damit können Sie die Höhe durch ausprobieren herausfinden.

Klarer Sound lässt sich nicht strikt nach Vorgaben erzeugen. Ein wenig spielt die subjektive Wahrnehmung eine Rolle.

Möchten Sie sich nicht unnötig lange mit dem Thema auseinandersetzen, so hilft Ihnen unser Ratgeber zum Thema Audyssey weiter. Hier beschreiben wir exakt, wie Sie den Standort ohne Probleme ausmessen kannst.

Neben weiteren spannenden, informativen Artikeln, haben wir eine Vergleichstabelle für Dich vorbereitet. Wir hoffen, Dich mit unserem AV Receiver 5.1 Ratgeber Deinem Heimkinosystem näher gebracht zu haben.

Raumakustisches Fachchinesisch in Abkürzungen für Ihren AV Receiver 5.1

Raumklang ist nicht gleich Raumklang. Der Surround-Sound, wie er alternativ heißt, entstand nicht nur AV Receiver 5.1 Kinosaalaus einfachem Stereo plus Subwoofer, sondern wuchs im Lauf der Zeit immer weiter in der Differenzierung der Tonsignale aus.

Das drückt sich in dem Zahlenkürzel hinter dem Namen ‘Dolby Digital aus, was auch gleich der Hinweis auf die Quelle des heutigen Surround-Standards ist.

Wobei es nicht nur Dolby gibt, sondern auch andere Anbieter von Surroundsound-Verfahren. Von 2.1 über 5.1 und 7.1 ist man bei 11.2 und mehr angelangt, während die überwältigende Mehrheit der Nutzer mit 5.1 und 7.1 voll bedient zu werden verspricht.

Wir wollen neben den Dolby Digital Standards auch auf andere Raumklang-Arten zu sprechen kommen. Begreiflicherweise hat auch die Konkurrenz nicht geschlafen. Gehen Sie aber ruhig von einem AV Receiver 5.1, der mehrere Surround ‚Sprachen‘ verdolmetscht, aus.

Das Gerät wird versuchen, sich auf das Gebot der Millisekunde einzustellen. Es ist auch nicht jedermanns Sache, sich das Wohnzimmer mit immer mehr Lautsprechern, als sie der AV Receiver 5.1 erfordert (nämlich sechs Stück), vollzustellen.

In erster Linie gehen die Ingenieure bei Schöpfung eines dreidimensionalen Hörerlebnisses von einem rechtwinkligen Raum aus, der keine Dachschrägen aufweist, um Surround richtig erleben zu können.

Ohne Nischen und Verwinkelungen. Alsdann versucht etwa das Audyssey Eichverfahren das Beste aus der Situation für jeden Speaker herauszuholen, da auch die Hersteller wissen, dass ideale Hörumgebungen eher Theorie denn Praxis sind (siehe unsere Seite über Audyssey).

Stereo, virtual Surround und vollwertige AV Receiver 5.1

Als Stereo in den 1950ern eingeführt wurde (auch Hi-Fi = ‚High-Fidelity‘ genannt), war das ein bewegender Moment für die Zuhörerschaft, die nur Mono kannte.

AV Receiver 5.1 zwei KabelAllein die zweifache Richtung von Geräuschquellen wurde schon als ‚räumlich‘ empfunden. Da wusste man natürlich noch nichts von dem Surround-Sound unserer Zeit, AV Receiver 5.1 und dergleichen.

Für Stereo allein fehlt die ‚dritte Dimension‘, um räumlich zu werden im Sinne von drei Richtungen (Länge + Breite + Höhe). Es gibt aber Experimente, mit reinem Stereo die Illusion von Raumklang zu erzeugen – ‚Virtual Surround‘, das in Version 3.0 auch einen Center-Lautsprecher braucht und dann ein 2.1 System wird.

Für Musik allein reicht auch gewöhnlich Stereo weiterhin aus. Richtig anspruchsvoll für den AV Receiver 5.1 wird es mit Filmton-Wiedergabe, wie im Kino gewohnt. Hier sind vom Fallen einer Nadel in einer bestimmten Ecke bis zu einem Inferno aus Explosionen alle denkbaren Variationen an räumlichem Hören gefordert.

Der Dekoder im AV-Receiver ist zuständig für das Auslesen zusätzlicher Informationen über das reine Stereo hinaus, das verwendete Format und seine Umsetzung an die einzelnen Lautsprecher und den Subwoofer für extreme Bässe.

Er beherrscht dazu möglichst viele Formate. Dolby Digital Pro Logic II ist (trotz des Namnes) noch auf analogen Ausgangssignalen aufgebaut und nützt die sechs Kanäle eines AV Receiver 5.1, also fünf Richtungsvariablen und den Bass-Subwoofer. Wenn dieser unterhalb von 50 Hz arbeitet, kann man seinen Aufstellungsort noch vernachlässigen, darüber wird das menschliche Ohr richtungsempfindlich, was Bässe angeht.

Der Sprung ins Digitale

Es gibt die Möglichkeit, über den AV Receiver 5.1 das Musiksignal so aufzubereiten, dass es quasi av receiver 5.1 Digitale Steuerungräumlich wirkt, wie also die Film-Tonspur. Doch ist das nicht für jede Musik zu empfehlen, sie kann sogar darunter leiden, wenn sie dafür nicht gemacht ist.

Von der Konkurrenz (DTS – bedeutet ‚Dedicated To Sound‘) zur Surround-Ikone Dolby stammt DTS Neo:6, das noch mit analogen Signalen auskommt. Es besitzt aber einen Kanal mehr als Dolby Digital Pro Logic II und wird damit zu einem 6.1 System.

Der zusätzliche Lautsprecher wird hinter dem Nutzer oder über ihm aufgestellt. Dolby Digital 5.1 ist nun voll digital bei gleicher Anzahl Lautsprecher wie Pro Logic II aus demselben Hause, sein Format AC-3 ist Standard auf DVD Trägern.

Es speichert jeden seiner sechs Kanäle für den AV Receiver 5.1 einzeln ab, was an sich schon einen Qualitätszuwachs bedeuten muss, verglichen mit aufbereitetem Stereo. DTS beantwortete diese Entwicklung mit seinem DTS 5.1, nun ebenso digital, doch mit mehr Ton-Infos als bei DD 5.1. Der nächste Schritt bei diesem technologischen Audio-Rennen gelang Dolby mit dessen Digital Surround EX, wo nun ein siebter Kanal für einen hinteren Center-Lautsprecher hinzutrat.

Der Allrounder und die Exoten in Ihrem AV Receiver 5.1

DTS-ES discrete 6.1 unterdessen bedeutet keine besondere Steigerung außer im Dynamikumfang und hatte als Eigenart die Speicherung jedes einzelnen seiner sieben Kanäle auf der DVD etabliert.

exclamation-point-1421016_1280Interessanter für Ihren AV Receiver 5.1 wurde die Einführung von Dolby Pro Logic IIx, das sechs bis acht Kanäle aus einem simplen Stereo herauslesen kann, diesmal digital im Unterschied zu Vorgänger Pro Logic II.

Bei acht Kanälen in Wiedergabe sitzen nun vorne zwei Lautsprecher, unterstützt von zwei Centern und vier Lautsprechern reihum im hinteren Bereich des Raumes. Die Bandbreite kennt hier erstmals 24bit.

Wegen seiner Vielseitigkeit ist Dolby Pro Logic IIx in Ihrem AV Receiver 5.1 das wohl wichtigste Format.

Für BluRay kam es alsdann zu Dolby Digital Plus, was bis zu 14 Kanäle für 13.1 unterstützt, und Dolby TrueHD in Verbindung mit hochauflösendem HD-Fernsehen, acht Kanäle breit. DTS beantwortete das mit DTX-HD und vergleichlichen Eigenschaften.

Die exotischen Formate sind SRS Circle Surround in Versionen I und II für bis zu 6.1, Logic 7 für Geräte von Lexicon und Harman Kardon, hauptsächlich in Auto-HiFi-Anlagen. THX ist ein Spezialist für Kinosound und streng lizenziert durch Lucasfilm; dieses spezielle Format braucht dazu Lautsprecher, die für THX gedacht sind, und zielt auf die Beschallung großer Räume durch Ihren AV Receiver 5.1 ab.

Unsere Empfehlung! Denon AVR-X1200W

354,99 € 559,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsBei anschauen*